Internationales Wirtschaftsgymnasium Geithain

kopf.jpg


Praktika/Partnerbetriebe

Um eines unserer Standbeine „Wirtschaftskompetenzentwicklung" zu realisieren, werden jährlich konkrete Wirtschaftsprojekte mit und für Unternehmen bereits ab Klasse 5 mit allen Schülern unserer Oberschulen und Gymnasien durchgeführt. Dies bedeutet ein dreitägiges Recherche-Praktikum in Betrieben und Einrichtungen der Region nebst umfangreicher Nachbearbeitung im Unterricht. Außerdem haben wir insgesamt mehr als die vorgeschriebenen Praktikumstage eingetaktet, um unseren Schülern umfassender die Möglichkeit zu geben, sich mit Unternehmen und Berufen auseinander zu setzen.

Gemeinsam mit Kommunen, Verbänden, Eltern und Lehrern konnte in den letzten Jahren ein Netzwerk von Unternehmen, Freiberuflern und Einrichtungen aufgebaut werden, die uns für Schülerprojekte, Praktika, Betriebsbesuche oder Ausbildungsberatung zur Seite stehen. Mit den meisten dieser Partner wurden langfristige Kooperationsverträge geschlossen. Aus diesem „Pool" können viele der jährlichen Praktikumseinsätze bedient werden. Es kommen ständig neue Unternehmen hinzu. Wir achten darauf, dass unsere Schüler wechselnd Praktikumseinrichtungen besuchen – also in verschiedene Berufe und Branchen „hineinschnuppern“.

Zur Vorbereitung der ersten Betriebsprojekte, welche wir bereits in der Jahrgangsstufe 5 und 6 durchführen (an unseren Oberschulen und Gymnasien), werden in einem thematischen Elternabend die Eltern über Inhalte und Ziele des Projektes – was in dieser Altersgruppe nicht die berufspraktische Arbeit, sondern Recherche und Sammeln von Eindrücken ist – informiert.
Die Schüler erhalten ebenso Informationen und Unterlagen zur Hand, die sie über Vorbereitung, Ablauf und angemessenes Verhalten während eines Praktikums aufklären. Unsere 5.-Klässler befassen sich mit dem Unternehmen im Allgemeinen (Unternehmensform, Gründung, Produkte/ Dienstleistungen, Software-Einsatz, Abteilungen und Bereiche, Berufe/ Qualifikationen; Arbeitsalltag, eigene Reflektion – Welchen Beruf könnte sich der Schüler für sich selbst vorstellen).

An dieser Stelle danken wir allen Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen, die unseren Schülern immer wieder ein Praktikum ermöglichen und ihnen dabei freundlich mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag zur beruflichen Orientierung unserer Schüler und zur Bildungsarbeit unserer Schulen!

Künftig sollten auszugsweise weitere Teile unserer Berufs- und Studienorientierungskonzeption unter einer neuen Rubrik "Berufsorientierung" in die Websites der Oberschulen und Gymnasien Einzug halten.